WEPA_CompanySite_Teaser_1920x400px_Historie.jpg
historie
Bild1.jpg

1882: Firmenstart als Partner der Apotheken

Jean Paulus gründete mit seinem Schwager Albert Thewalt die Firma Paulus & Thewalt, die mit dem Jahre 1883 ihren Geschäftsbetrieb aufnahm. Das Unternehmen verarbeitet die hiesigen Tonvorkommen zu apothekenbezogenen Produkten, wie etwa Kruken, Standgefäßen, Mensuren und vielem mehr.
Steigender Bedarf, unternehmerisches Verantwortungsbewusstsein und nicht zuletzt die Fortschritte in der Heilkunst führten zur Errichtung zeitgemäßer Fabrikgebäude. Neben den Lägern für die Handelswaren wurden Produktionsstätten für "Celluloid-Waren, Kruken, Deckel, Dosen etc. und Blechschachteln sowie eine eigene Malerei mit Brennöfen und eine Druckerei" eingerichtet.
Schon damals war die Spezialität der Firma das Einrichten von Apotheken und Krankenanstalten sowie der "Export nach allen Ländern der Erde".

001-Wepa-Behaelter-Kopie.jpg

1910: 2. Generation der Familie

August Paulus, Sohn von Jean Paulus, steigt in den Betrieb ein.

1935

Die Firma wird in eine Kommanditgesellschaft umfirmiert.

1947: 3. Generation der Familie

Wolfgang Paulus, Sohn von August Paulus, steigt in den Betrieb ein.

Wepa_Logo_alt.png

1957: Entstehung des Namen "WEPA"

Paulus & Thewalt fusioniert mit dem Unternehmen Georg Wenderoth aus Kassel zur WEPA Paulus & Thewalt GmbH & Co. Aus den beiden Namen Wenderoth und Paulus entsteht letztendlich WEPA.

1977

Die Gesellschaften werden in eine GmbH umgewandelt.

2017-11-03_Historie.jpg

1984: 4. Generation der Familie

Dr. rer. pol. Axel Ciesielski wird alleiniger Geschäftsführer.

1993-2000: Weitere Expansion des Unternehmens

Expansion des Unternehmens in Hillscheid durch Errichtung eines Hochregallagers (1993), des neuen Verwaltungsgebäudes (1996) und eines separaten Gebäudes für den technischen Kundendienst (1998) sowie der Erweiterung des Hochregallagers (1998)

2009: 5. Generation der Familie

Dr. Christian Ciesielski und Dr. Heike Ciesielski treten in die Geschäftsleitung ein. 

2010

Eine neue Werkstatt und ein weiteres Hochregallager werden errichtet.

2013: Eröffnung der Apothekenwelt

Die unternehmenseigene Ausstellungs-Apotheke wird eröffnet. Dieses 250 m2 umfassende Kompetenz-Center dient zur Weiterbildung, Ideenfindung und Konzeptentwicklung.

2016: Die weltweit größte Kruke

Kruke-Ansicht-draußen.jpg

In Zusammenarbeit mit dem Künstler Gereon Krebber hat WEPA der Kruke, dem traditionellen Abgabegefäß in der Apotheke, ein Denkmal gesetzt. Drei Jahre dauerte die Fertigung des 2,50 m hohen, bauchigen Gefäßes mit Deckel. Seit Sommer 2016 ist die überdimensionierte Skulptur auf dem Firmengelände zu bewundern.

Den Folder zu diesem Kunstwerk können Sie sich hier ansehen.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.